Schlagwort-Archiv: Tiere

Doppelvermietung

Am vergangenen Wochenende bin ich wieder eines morgens früh raus um Vögel zu fotografieren.
Dabei entdeckte ich in einer Birke eine Baumhöhle, die fleißig beflogen wurde. Problematisch erschien mir nur, dass dort abwechselnd Star und Kleiber Baumaterial hineinbrachten. Da war es nur eine Frage der Zeit, bis die mal aufeinandertreffen mussten.
Dies geschah dann auch und der Star vertrieb den Kleiber. Kurze Zeit später war der Kleiber aber wieder dabei, die Höhle zu befliegen.
Nach einiger Zeit trafen sie dann nochmals aufeinander und der Kleiber wurde vertrieben. Diesmal traute der Star dem Frieden aber wohl nicht mehr so recht und blieb immer in der Nähe der Höhle auf einem Ast sitzen oder flog nur mal kurz auf den Boden um Baumaterial zu holen.
Mal sehen, ob ich es am kommenden Wochenende nochmal hinschaffe, um zu sehen, wer dann letztlich die Höhle bezogen hat.

Die Bilder sind alle von der gleichen Baumhöhle und zeitlich auch so in der Abfolge entstanden, nur meinen Standort wechselte ich zwischendurch mal.

Vögel am Morgen …

Mal ein paar Bilder von einem morgentlichen Ausflug mit einem Fotofreund in den botanischen Volkspark Pankow.

Kuscheltiger

Schwieriges Motiv, welches Dank RAW-Format nicht in den hellen Fellbereichen ausbrennt und auch vom recht dunklen Hintergrund noch Struktur bleibt.
Dafür wurden die Tiefen ordentlich hoch- und die Lichter runtergezogen. Dann eine ordentliche Schärfung für die Fellstruktur und die Sättigung der Orange- und Gelbtöne vom Fell etwas angehoben.
Vignetten mag ich sowieso und hier fokussiert sie schön das Motiv.
Wenn es genauer interessiert, der findet die Einstellungen in dem unten verlinkten Lightroom-Preset.

Luchs im Tierpark Berlin (fertig bearbeitet)

Lightroom Developer Preset “Kuscheltiger”

Hier übrigens nochmal ein Export vom unbearbeiteten RAW (out of the Cam):

Luchs (out of the Cam)

Fütterungszeit

Während wohl heute gefühlt alle mir bekannten Fotografen entweder auf dem Karneval der Kulturen oder dem WGT in Leipzig unterwegs waren … machten wir einen Familienausflug in Omas Garten.
Ich nutzte die emsig ein- und ausfliegenden Meisen als dankbares Fotoobjekt und probierte einige Sachen aus.
Es ist schon Wahnsinn, in was für Sekundenbruchteilen diese kleinen Vögel aus dem Loch luken und auch schon wieder weg sind. So habe ich kaum Bilder, wo ich sie wirklich im Flug erwischt habe, meistens waren sie schon aus dem Bild, bis ich abgedrückt hatte. Entsprechend kurz musste auch die Belichtungszeit sein, so dass der noch im Baum positionierte Blitz auch im Highspeedsync zünden musste.
Ganz zufrieden bin ich mit dem Ergebnis noch nicht, da der Blitz doch zu sehr zu sehen ist. Auf dem Kameradisplay war das nicht so stark erkennbar, da muss ich wohl nächstes Mal noch weiter runterregeln …

Ausflug in die Schorfheide

Am Wochenende gings mit der Familie in den Wildpark Schorfheide, wo nebenbei ein wenig das Teleobjektiv ausgeführt wurde …