Schlagwort-Archive: HDR

Speicherstadt bei Nacht

Letztes Wochenende waren wir in Hamburg und ich hatte Samstagabend einen von Olympus gesponsorten Workshop, so dass die Bilder mal nicht mit meiner Cam entstanden.
Hier mal zwei verschiedene Bearbeitungen von dem Standard-Speicherstadt-Foto.

Ruinen in neuen Farben

Vor ein paar Wochen besuchte ich ein altes Kasernengelände in Brandenburg. Danke an Kathleen für die Anregung auf Ihrem Blog, mich da auch endlich mal umzusehen.
Ohne die artbase 2012, welche auf dem Gelände stattfand, wäre es aber wohl nur noch halb so interessant.
Hier nun ein paar HDRs

Stadtbad Prenzlauer Berg #2

Heute gibt es nochmal ein paar Detailaufnahmen vom Stadtbad in der Oderberger Straße.
Hier findest Du die erste Serie …

Ausgebadet

Am letzten Freitag besuchte ich mit go4foto das alte Stadtbad in der Oderberger Straße.
Für diese Bilder eignet es sich natürlich einfach ein wenig HDR einzusetzen …

Besuch im ehemaligen Militärwaisenhaus Potsdam

Am Dienstag führte es mich mit einer kleinen Fotorunde zum alten Militärwaisenhaus in Potsdam.
Die meisten Bilder sind zuerst mit Photomatix als HDR erstellt und anschließend mit SilverEfex in ein HighKey-s/w-Bild umgewandelt worden. Ich finde dieser Stil passt einfach sehr gut und man umgeht mit der s/w-Umwandlung auch die Problematik mit den unterschiedlichen Farbtemperaturen der verschiedenen Lichtarten …

Eisfabrik in HDR

Ein paar Bearbeitungen einer kleinen Fototour in der Eisfabrik in Mitte.

Leerstand

So, heute mal die zweite Runde der Bilder von der Tour zum Flughafen Tempelhof.

Danke an go2know für die tolle Tour.

Ausgeflogen

Letzten Freitag hatte mich mal wieder eine Tour bei den Jungs von go2know (buchbar nur direkt bei der Tempelhofer Freiheit), diesmal zum Flughafen Tempelhof.
Es war wohl auch die erste Fototour dort, aber es hat sich gelohnt und wie bisher gewohnt, waren wieder tolle Locations ablichtbar.
Nachdem sich das Rudel ein wenig aufgelöst hatte, gab es auch genügend fotografenfreie Motive.
Ein einziges Flugzeug fand sich in den Hangars dann sogar auch noch, ein merkwürdiger Prototyp mit nach oben gebauten Triebwerken. Ansonsten wussten die Füße abends, was sie getan hatten, zumal ich mich vorher nicht entscheiden konnte und doch lieber ein wenig mehr Equipment mitgenommen hatte ^^

Hier nun erstmal ein paar leichtere HDR-Bearbeitungen, mehr und stärkere Bearbeitungen dann demnächst …

Bearbeitung mit HDR-Look

Da eine Stammleserin nachgefragt hat, schreibe ich heute nochmal was über die Entstehung meines „Bild des Jahres“.

Wer das Bild sieht, wird sich schon denken können, dass man diese starken Kontraste nicht einfach so ablichten kann. Möglich wäre dieses nur mit Reihenaufnahmen und dem nachfolgenden Zusammenfügen per HDR-Bearbeitung.
Mein Bild entstand allerdings nur aus einer Aufnahme. Hierfür ist es dann allerdings absolut notwendig im RAW-Format zu schießen, da nur dann genügend Reserven vorhanden sind.

Das nicht entwickelte RAW-Bild sieht so aus:

Wie man sieht, ist der Himmel schon noch ganz ok, allerdings das Blumenbeet viel zu dunkel. Hätte man auf das Blumenbeet richtig belichtet, wäre die Lichter im Himmel total ausgefressen geworden.
Ich habe nun in Lightroom quasi ein HDR aus dem RAW erstellt.
Dafür habe ich mir in Lightroom mal eine Vorgabe erstellt. Diese dient dann als Grundlage der weiteren Anpassung für das jeweilige Motiv.
So sieht dann nun mein Pseudo-HDR aus:

Zum Abschluss habe ich nur noch eine Vignette hinzugefügt.

Das Bild entstand mit einer Blende 22, so dass sich diese schöne sternförmige Sonne ergibt. Zudem hab ich grad gesehen, dass sich bei dieser extremen Blende doch zumindest 3 heftige Sensordreckflecken eingeschummelt hatten, die ich mal im finalen Bild noch weggestempelt habe.
Die Lens flares stören mich weniger und passen zu dem Bild …