Nummer 4

So, dass Lightroom 4 raus ist, haben ja sicherlich schon an die hunderttausend Seiten vor mir gepostet …

Naja, jedenfalls ist mein erster Eindruck der neuen Prozessengine: einfach toll.
Tiefen, Lichter und der Rest der neuen Regler machen einfach was sie sollen und die Bedienung ist in dem Bereich einfach noch etwas intuitiver.

Bild nach dem Import – LR3-Engine
Bearbeitet mit der LR3-Engine mit Belichtung und Aufhelllicht
Umstellung auf den LR4-Prozess
noch ein wenig mit Tiefen, Lichtern und Klarheit gespielt

Sicherlich ist da noch Optimierungs- und Beschnittpotential, aber die Beispielbilder zeigen denke ich schon ein wenig, was möglich ist.
Im übrigen sieht man im Vergleich des Endbildes mit dem leider stark unterbelichteten Ausgangsbild mal wieder den Vorteil, des Verwenden des RAW bei der Aufnahmen. Man hat eben einfach mal gut 16000 Abstufungen pro Farbkanal an Reserve.

Eine meiner Sorgen, dass die Daten meines alten GPS-Plugins irgendwie nicht übernommen werden, war auch auch unbegründet. Nach dem Update auf die neueste Version von Jeff Friedls Plugin fragt er, ob er die GPS-Daten des Plugins in die GPS-Felder kopieren soll. Dies dauert dann ggf. einen Moment und auch wenn menn es nicht wie üblich mit einen Fortschrittsbalken sieht, arbeitet Lightroom das im Hintergrund ab.
So sind nun also meine ca. 15000 mit GPS-Daten versehenen Bilder auch über die Karte selektierbar.

Nachfolgend noch ein Video, u.a. mit Sven Doelle und Martin Krolop, mit ersten Bildern von Lightroom 4.

Ein Gedanke zu „Nummer 4

  1. Linda

    Ich bin momentan auch gerade am überlegen ob ich mir Lightroom 4 kaufen soll. Was ich bisher gelesen hab scheint es einer der besten Programme in diese Richtung auf dem Markt zu sein. 16000 Abstufungen pro Farbkanal klingt genial. Danke für die Beispielbilder, veranschaulichen die Funktion recht deutlich.

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.